Header

SV GLIENICKE

Home of the Reds

1. D-Jugend

1. D-Jugend

Trainer: Claus Pohl
0176-22301849
1.d-trainer@svgn.de

Co - Trainer:

Axel Hermann

Co - Trainer:

Michael Blum

Trainingszeiten:

Dienstag
17.30 - 19.00 Uhr

Donnerstag
18.30 - 20.00 Uhr

Freitag
16.00 - 18.00 Uhr


Trainingsort:

Dienstag
Grundschule Glienicke

Donnerstag & Freitag
Stadion Bieselheide

Nr. 1

Tom

Nr. 2

Lucas

Nr. 3

Pablo

Nr. 4

Fynn

Nr. 5

Jan

Nr. 6

Moritz

Nr. 7

Leandro

Nr. 8

Fabian

Nr. 9

Marko

Nr. 10

Marvin

Nr. 11

Marlon

Nr. 14

Lennart

Nr. 22

Jakob

3. November 2018
Landespokal Runde - Wittstock

2. POKALSIEG DER D1 - RUNDE DER LETZTEN 16 MANNSCHAFTEN IM LANDESPOKAL ERREICHT!!!!!

Heute hatten wir in Runde 2 des Landespokales unseren Ligavertreter aus Wittstock zu Gast.

Auf Grund der Tabellensituation in der Liga, gingen wir natürlich als klarer Favorit in dieses Spiel.

Dennoch wollten wir, nach der Pause durch die Ferien, dieses Spiel nutzen wieder in Tritt zu gelangen und auch einmal allen Spielern die notwendige Spielzeit geben, die sie vielleicht in der Saison nicht haben.

Beides gelang uns sehr gut und man kam zu einem nie gefährdeten 8:0 Sieg.

Zum Spielverlauf ist eigentlich nicht viel zu sagen, außer das man gegen einen komplett überforderten Gegner niemals Gefahr lief, nicht die nächste Runde zu erreichen.

Nächste Woche geht’s zum Punktspiel nach Wittstock und mal sehen was uns in den nächsten Tagen die Losfee für einen Gegner für die Runde der letzten 16 Mannschaften im Landespokal zuweist. :-) ⚽️

13. Oktober 2018
Punktspiel gegen Pritzwalk

1. Saisonniederlage der D1!

Heute starteten wir um 07.30 Uhr zum Spitzenspiel zum Tabellenführer Pritzwalk.
Wie sich die letzten zwei Saisons gezeigt hat, trotz guter Spiele, unser absoluter Angstgegner. Und so sollte es auch heute wieder sein.
In einem harten aber fairen und sehr gutem D Jugendspiel, schafften wir es einfach nicht unser spielerisches Potenzial diesmal auch in zählbaren Erfolg darzustellen und uns gegen die körperlich stärkeren Pritzwalker durchzusetzen. Hinzu kommen dann auch noch vermeidbare Fehler sowie das nicht jeder sein Leistungsvermögen abruft und „Peng“, die erste Niederlage ist mit 2:4 da!

Spielverlauf: In der ersten Halbzeit lag man schnell 0:1 durch einen Freistoß hinten. Jedoch konnten wir dann doch, eine unserer zahlreichen Chancen, recht glücklich zum 1:1 durch ein ET erzwingen. Damit ging man auch in die Halbzeit. Zu diesem Zeitpunkt hätte es aber auch schon 4:4 oder 6:6 stehen können. Durch zwei Fehler lagen wir in Halbzeit zwei dann auch wieder sehr schnell 1:3 hinten.
Leider gelang es uns einfach nicht, uns auf die recht einfache Spielweise ( Ball hoch nach vorne ) des Gegners einzustellen und im Spielaufbau wurde zu schnell immer wieder der Ball verloren.
Nach dem 2:3 durch eine Einzelaktion waren wir kurz davor den Ausgleich zu erzielen und es ging nur in eine Richtung, nämlich Richtung Tor der Pritzwalker.

Durch das aufmachen unserer Abwehr zu diesem Zeitpunkt, um den Druck weiter zu erhöhen, fingen wir uns dann noch den entscheidenden Konter zum 2:4.

Eine unnötige Niederlage weil einfach mehr drin war, hätte man heute das zu 100% umgesetzt was die Mannschaft eigentlich kann.

Dann heißt es nun, Mund abwischen und weiter geht’s am 03.11 im Pokal. Platz 2 wurde trotzdem gehalten.

6. Oktober 2018
Meisterschaftsspiel gegen Borgsdorf

5. SIEG IM 5. SPIEL!!!

Heute war der FSV Borgsdorf unser Gast in der Bieselheide. Wir wollten an unsere sehr gute Leistung aus dem Pokalspiel anknüpfen, was uns aber leider heute nicht ganz gelang.
Gegen einen Gegner, der uns nicht wirklich forderte, hätten wir eigentlich souveräner und zielstrebiger Spielen müssen.

Vielleicht lag es aber auch daran, dass uns das schwere Spiel vom Mittwoch noch in den Knochen steckte und der ein oder andere einfach nicht ganz so frisch war.
Dennoch gewannen wir diese Pflichtaufgabe jederzeit souverän, auch in der Höhe verdient, mit 6:0.

Damit haben wir aus 5 Spielen die maximale Punktzahl von 15 Punkten und 38:7 Toren. Damit geht eine anstrengende und erfolgreiche Woche für die Jungs der D1 zu Ende.

Ab Montag wird unser Fokus dann auf das Spitzenspiel nächsten Samstag in Pritzwalk gelegt und dort wird sich dann zeigen, wo die Reise dieses Jahr hin geht.

Ein Kompliment an die Jungs was sie bisher erreicht haben und weiter geht’s! :-) ⚽️⚽️

3. Oktober 2018
Runde 1 Landespokal gegen FSV Bernau

POKALSIEG DER D1 !!!!!!

Heute kam der ungeschlagene Spitzenreiter der Landesliga Ost, der FSV Bernau, zu uns.

Ein wahnsinnig schwerer Gegner, der mit 64:2 Toren in 5 Spielen in die Saison gestartet ist.
Und für uns ein Gradmesser wo wir stehen, gegen solche Gegner!

Also gingen wir als klarer Außenseiter ins Spiel und wollten uns so gut wie möglich verkaufen!

In Halbzeit 1 fingen wir bereits nach einer Minute das 0:1. Jedoch ließen sich unsere Jungs davon nicht beeindrucken und man drehte das Spiel durch einen klaren Elfmeter zum 1:1 und nach einem Freistoß zum 2:1. In dieser ersten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft und man hatte das Spiel gegen eine körperlich und spielerisch sehr starke Mannschaft gut im Griff.

In Halbzeit 2 kam Bernau immer besser ins Spiel und wir verloren etwas den Faden.
Dennoch konnten wir nach einem super Konter das 3:1 erzielen. Leider haben wir danach den Sack nicht zugemacht und so kam Bernau nochmal durch einen eigenen Fehler auf 3:2 heran.
Die restliche Zeit kämpften wir, wie es ein Pokalspiel eben verlangt und konnten das 3:2 über die Zeit bringen.

Nicht unverdient aber doch überraschend stehen wir damit in der nächsten Runde!

Dieses Spiel gegen einen sehr sehr guten Gegner haben wir mit Leidenschaft und Herz gewonnen!

Glückwunsch an die Jungs!!!!!

Spielbericht 4 Spieltag vom 20.09.2018

D1 gewinnt auch ihr 4 Spiel!

Heute waren wir zu Gast beim Oranienburger OFC. Mit gehörigem Selbstvertrauen wollten wir da weitermachen, wo wir gegen Hennigsdorf aufgehört hatten. Trotz des klaren Sieges von 7:3 war es mit einer gehörigen Portion Arbeit verbunden.

Oranienburg machte es uns in der 1 Halbzeit durch gutes Pressing immer wieder schwer unser Spiel aufzubauen. Trotz einer schnellen 1:0 Führung bekamen wir das Spiel irgendwie nicht in den Griff. Durch zwei individuelle Fehler lagen wir auf einmal 2:1 zurück und konnten durch eine schöne Kombination vor der Halbzeit noch das 2:2 erzielen.

Halbzeit 2 war ein Spiegelbild der bisherigen Saison. Wir gingen sehr konzentriert an die Sache ran und kombinierten uns zu sehr schön heraus gespielten Tore. Der Gegner musste der enormen Laufarbeit in der ersten Halbzeit jetzt Tribut zollen und wir zogen unser Spiel dann halt einfach durch.

Schlussendlich ein mehr als verdienter Sieg gegen eine wirklich nicht schlechte Oranienburger Mannschaft.

Jetzt ist eine Woche Pause und danach steht das sehr schwere Pokalspiel gegen den Spitzenreiter der Landesliga Ost Bernau an.

15.09.2018 - 3. Spieltag:

Heute stand das dritte Saisonspiel der noch jungen Saison an. Wir hatten die Jungs von Hennigsdorf zu Gast.

Das Spiel ist kurz erzählt:

1. Halbzeit ohne Leben und mit Chancen für zwei Spiele.

2. Halbzeit war ok, aber nicht überragend.

Letztendlich hat sich die individuelle Klasse durchgesetzt und wenn man sich auf das spielerische konzentriert, dann fallen auch automatisch die Tore! Wenn wir jedoch oben weiter mitspielen wollen, muss man noch eine Schippe rauflegen.

Pflichtaufgabe erfüllt und Donnerstag geht es nach Oranienburg zum OFC.

Glückwunsch Jungs! ⚽️⚽️⚽️

01.09.2018 - 2. Spieltag:

Heute, am 2 Spieltag der Landesliga Saison empfingen wir den zweiten Aufsteiger von Union Neuruppin. Nach dem guten Saisonstart, wollten wir natürlich nachlegen und den nächsten Dreier folgen lassen. Man ging das Spiel von Anfang an sehr konzentriert an und wir wollten keine Zweifel daran lassen, wer hier heute als Sieger den Platz verlässt. Schöne Kombinationen von hinten bis vorne und dann auch der verdiente Abschluss, ließen unseren Vorsprung zur Halbzeit auf 4:0 anwachsen, welcher aber eigentlich noch um 2-3 Tore zu gering ausfiel. Nach dem Wechsel stellten wir auf ein paar Position um und auch sollten alle Jungs wieder Ihre Einsatzzeit erhalten. Dennoch gelangen uns nochmals 4 Tore und so gewann man ein überlegen geführtes Spiel, auch in der Höhe verdient, mit 8:0.

Somit stehen nach 2 Spieltagen, 6 Punkte und 16:2 Tore auf der Habenseite, womit wir gestärkt in unser nächstes Heimspiel gegen Hennigsdorf in zwei Wochen gehen können.

So kann es weiter gehen, dennoch werden und müssen wir noch hart im Training arbeiten um einige Fehler, welche uns aufgefallen sind, zu beseitigen. ⚽️⚽️⚽️

25.08.2018 - 1. Spieltag:

Der Anfang ist gemacht!

Heute startete die neu formierte D1 ( 8x2006 + 5x2007 Jahrgang) in ihre neue Landesliga Saison. Am ersten Spieltag waren wir zu Gast beim Aufsteiger, der SG Bornim, in Potsdam. Nach einer harten Vorbereitung wollten wir sehen wo wir stehen.

Obwohl noch vieles nicht klappte und wir auch Ausfälle zu verkraften hatten, waren wir mit dem Resultat dann doch zufrieden. Wir bestimmten das Spiel und der Gegner konnte sich immer dann gut in Szene setzen, wenn wir unkonzentriert und schlampig unser Passspiel aufzogen. Dennoch war das Halbzeitergebnis, auch in der Höhe, mehr als verdient. In der zweiten Halbzeit setzte sich dann aber immer mehr unsere läuferischen Qualitäten durch und es gelang ein hochverdienter 8:2 Sieg.

Dennoch werden sich gegen diesen Gegner, auf einem sehr kleinen Spielfeld, noch einige Mannschaften schwer tun.

Nächste Woche geht es weiter gegen Neuruppin. Mal schauen, wie sich das dann so entwickelt. ⚽️⚽️⚽️

An alle Glienicker Mannschaften und die externen, die unsere Saison 2017/2018 verfolgt haben.

Wir die D1 Junioren wünschen allen erholsame und wunderschöne Ferien. Eine tolle Vorbereitung sowie einen guten Start in die neue Saison.

TURNIERSIEG!!!!!!!

Heute spielte unsere U12 den U 13 Albeck Cup auf Usedom zum Saisonabschluss.
Ein sehr gut besetztes Feld mit 17 Mannschaften aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, versuchten ihr Glück diesen Cup zu gewinnen.

Und was für ein Saisonabschluss für undere Jungs!

Vorrunde:

Von Anfang an ließen wir keine Zweifel, wer die Gruppenphase als Sieger verlassen möchte. Konzentriert gingen wir alle Aufgaben an und konnten unsere Spielphilosophie auch zu 100 % umsetzen. Laufbereitschaft, Passspiel und das dazugehörige miteinander wurde einwandfrei umgesetzt, egal wer auf dem Platz war.

Einziges Manko war mal wieder unsere Chancenverwertung.
Trotzdem wurde die Gruppenphase als erster beendet.
5 Spiele und 5:0 Tore., 3 Siege und 2 Unentschieden.

Danach ging’s ins Achtelfinale:
1:0 gegen Berolina Stralau D2

Danach Viertelfinale:
2:0 gegen Berolina Stralau D1

Danach Halbfinale:
1:0 gegen D1 Union Fürstenwalde

Und das Finale:
3:0 gegen D1 Borussia Pankow

Turniersieg mit:

7 Siege, 2 Unentschieden 12:0 Tore!!!

Hierzu muss man eigentlich nicht viel schreiben, außer das wir in jedem Spiel in allen Belangen überlegen waren.

Damit hat diese Saison einen würdigen Abschluss bekommen und die Jungs haben sich, mal wieder, selbst belohnt für eine tolle fußballerische und kameradschaftlichen Entwicklung.

Außerdem stellten wir mit Marvin den besten Spieler des Turniers!

Danke an diese tolle Truppe ⚽️⚽️⚽️

U12 sichert mit dem letzten Pflichtspiel Platz 4 in der Landesliga Nord!

Heute war die U13 aus Hennigsdorf zum letzten Pflichtspiel bei uns als Gast!

Die Voraussetzungen waren klar. Hennigsdorf wollte gewinnen um die Liga endlich zu sichern und wir wollten zurück auf Platz 4 und diese tolle Saison so die Krone für uns aufzusetzen.

Natürlich hatten wir uns drumherum auch was einfallen lassen, um diesen Spieltag den entsprechenden Rahmen zu verleihen.

So liefen die kleinsten aus Glienicke und Hennigsdorf (G2) als Auflaufkinder mit auf und zeigten in der Halbzeitpause ihr können.

Leider mussten wir für die Landesauswahl auf unseren Lennart verzichten und auch unser Kapitän Marvin war krankheitsbedingt nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Also, wir wussten im Vorfeld nicht wirklich in welche Richtung sich das Spiel für uns entwickelt.

Diese Frage war dann schnell beantwortet. Nach wunderschönen Kombinationen lief die Tormaschine aber auf Hochtouren. Man nutzte diesmal die Chancen konsequent und man spielte bei sehr warmen Temperaturen intelligent den Gegner müde ( auch das haben die Jungs dieses Jahr gelernt ).

So gingen wir mit einem beruhigenden 4:0 in die Halbzeit.

Jetzt war die Zeit der vielen Wechsel angesagt und der Spielfluss war komplett dahin. Hennigsdorf hatte dann auch die ersten 15 Minuten in der zweiten Halbzeit sehr gute Chancen. Und wir konnten uns bei unserem Torwart bedanken, dass wir kein Gegentor bekamen. Nachdem wir wieder in die Grundformation gewechselt hatten, lief es wieder besser und man konnte das Ergebnis mit wiederum wunderschönen Kombination bis auf 9:0 erhöhen.

Damit geht eine mehr als erfolgreiche Saison für diese U12 in der Landesliga zu Ende, wo neben dem Fußball, unseren ehrgeizigen Zielen jedoch immer der Spaß und die Kameradschaft im Vordergrund stand.

Man hat sich vieles, durch eine Menge Fleiß und Disziplin erarbeitet und den verdienten Lohn am Ende erhalten.

Jetzt geht es noch zur Abschlussfahrt nach Usedom und dann heißt es „nach der Saison ist vor der Saison“.

Bedanken möchten wir Trainer uns auch bei den Jungs und ihren Eltern, die uns verlassen werden. Ihr wart eine Bereicherung dieser Mannschaft und wir werden euren Weg definitiv weiter verfolgen.

Hier noch ein paar Fakten:

Platz 4. als U12 in einer U13 Landesliga
29 Punkte.
96:39 Tore.

Danke an alle für diese tolle und erfolgreiche Saison!!!!!⚽️⚽️⚽️

WENN SPIELENDER JÜNGERER JAHRGANG AUF ZU SCHNELLEN UND KÖRPERLICH STÄRKEREN ÄLTEREN JAHRGANG TRIFFT!

Heute war die U12 vom SV Glienicke beim Tabellenzweiten der Landesliga, der U13 von Perleberg, zu Gast.

Nach 150 km Anreise am frühen Morgen, wollten wir auch heute versuchen beim Tabellenzweiten aus Perleberg etwas zu reißen. Die Jungs waren super motiviert und wir wollten alles versuchen um unseren Tabellenplatz 4 zu sichern. Natürlich war uns klar, dass diese Aufgabe nicht leicht war, aber wir hatten uns eigentlich einen Plan zurecht gelegt, damit dies funktioniert.

Vorweg gesagt, dass hat leider nicht so geklappt wie vorgestellt, was aber nur zu einem geringen Teil an den Jungs lag.

Wir kamen sehr gut ins Spiel und hatten den Gegner auch im Griff, jedoch waren wir, wie das ganze Spiel leider, im Abschluss einfach nicht kaltschnäuzig und konzentriert genug. Und so nahm das Drama seinen Lauf.

Durch einen unnötigen Abwehrfehler machte Perleberg das unverdiente 1:0. Wir ließen jedoch nicht locker und erspielten uns ein paar weitere gute Chancen, jedoch wurden diese zu hektisch und unkonzentriert nicht zu Ende gespielt. Auch hier merkte man bei einigen Szenen heute, dass diese frühe Anreise einfach auch anscheinend seine Spuren bei einigen Jungs hinterlassen hat.

Danach begann das, was ich als Trainer, trotz der folgenden Gegentore, dennoch als Anerkennung für die Jungs sehe und was mich im Nachgang auch irgendwie zufrieden stimmt.

Ob im Rest der ersten und vor allem in der zweiten Halbzeit, lief das Spiel zu 80 % in der Hälfte des Tabellenzweiten ab. Technisch war unsere Spielanlage viel ausgereifter, trotzdem wir jünger sind und wir ließen uns auch nicht von der sehr harten Gangart, vor allem gegen Marvin, einschüchtern.

Warum ging das Ergebnis dann aber 0:5 aus????

Antwort: weil der Gegner uns noch 4x klassisch auskonterte, als wir alles versuchten das Spiel zu drehen. Hierzu ist zu sagen, dass dies mit einem gegnerischen Spieler passierte, der selbst manchem Männerspieler in Sachen Schnelligkeit überlegen ist.

Wenn selbst unser schnellster Mann mindestens 5 Schritte langsamer war, sagt dies viel über diesen Gegner und seine Fähigkeiten aus. Er alleine schoss uns mit 4 Toren ab. Wobei alle Tore unhaltbar waren.

Vom Ergebnis her ist diese Taktik der Perleberger komplett aufgegangen, fußballerisch na, ja.......

Natürlich ist man als Trainer im ersten Moment nach solch einer Niederlage enttäuscht und ja, wir haben auch nicht unser bestes Spiel abgeliefert und alles das auf den Platz gebracht was wir vor hatten, jedoch wurde uns von allen Seiten inkl. Gegner und Schiedsrichter gesagt, welch gute spielerische Truppe wir haben und das das Ergebnis definitiv zu hoch ausgefallen ist. Das macht es zwar nicht besser aber etwas erträglicher für mich.

Mit mehr Erfahrung und Ruhe, hätten wir aus unseren vielen Chancen mindestens 2-3 Tore machen MÜSSEN!!!!!!!

Aber hätte, wenn, sein können, letztendlich fahren wir mit einem satten 0:5 und 0 Punkten zurück nach Glienicke.

Das wirft uns aber nicht um und dafür wollen wir uns nächste Woche in unserem letzten Spiel Platz 4 gegen Hennigsdorf zurück holen.

Schade das wir Oranienburg und Andreas Nagel nicht helfen konnten.⚽️⚽️

Für alle anderen zur Erinnerung, wir sind fast nur 2006/2007 Jahrgang in dieser Mannschaft und spielen in der höchsten Klasse in Brandenburg gegen meist komplett 2005 Jahrgänge. Daher ist diese Saison, trotz des heutigen Spieltages, eine super erfolgreiche für uns alle!

Landesligaspiel U12 SV Glienicke gegen die U13 aus Birkenwerder.

Heute, 3. Juni, waren unsere Nachbarn aus Birkenwerder zu Gast bei uns in der Bieselheide. Was gibt man den Jungs als Motivation mit auf dem Weg, wenn man im gesicherten Mittelfeld steht und der Abstieg seit letzter Woche auch rechnerisch nicht mehr möglich ist.

Unsere Motivation war, wir wollten Revanche für die Hinspielniederlage nehmen und natürlich wollen wir Platz 4 noch angreifen.

Pressing und schneller Kombinationsfussball war von Anfang an unser Motto und so kam Birkenwerder auch überhaupt nicht dazu unser Spiel zu zerstören bzw. uns aufzuhalten. Mit drei wunderschön herausgespielten Toren gingen wir verdient mit 3:0 in die Pause.
In Halbzeit zwei legten wir durch eine schöne Einzelleistung schnell das 4:0 nach. Damit war das Spiel entschieden und das wechseln begann. Wir erspielten uns zwar noch diverse Chancen, jedoch spielten wir diese nicht mehr konsequent zu Ende.
Fazit: Ein niemals gefährdeter Sieg unserer jungen Truppe und die Erkenntnis, wie man sich mit Fleiß im Training in einer Saison entwickeln kann!

Nächste Woche geht es gegen den Tabellenzweiten aus Perleberg und wir hoffen dort unseren Freunden aus Oranienburg und Andreas Nagel helfen zu können damit der OFC noch auf Platz 2 rutscht und ein Verein aus Oberhavel an den Landesmeisterschaften teilnehmen kann.

Und für uns geht es um Platz 4 und damit diese wunderbare Saison noch erfolgreicher zu machen.

Am 26.05.2018 stand das nächste Punktspiel der U12 in der Landesliga an.

Als Gegner durften wir unsere Freunde aus Oranienburg die U13 begrüßen. Für mich die beste Mannschaft der Rückrunde und ein sehr harter Brocken. Bei sehr heißem Wetter war unsere Vorgabe heute, eigentlich den übermächtigen Gegner ein wenig zu ärgern und meine junge Truppe sollte versuchen sich körperlich und spielerisch gegen diesen starken Gegner so lange und so gut wie möglich zu wehren.

Wir haben zwar am Ende 2:5 verloren, dennoch waren wir Trainer mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Wir haben es zumindest in den ersten 40 Minuten geschafft, sehr gut mitzuhalten, jedoch setzte sich dann die stärkere körperliche Verfassung der Oranienburger einfach durch.

Daher kein Vorwurf an meine junge Truppe. Man hat sich tapfer gewehrt und sich so teuer wie möglich verkauft. Solche Spiele bringen die Jungs fußballerisch mehr weiter als haushohe Siege.

Was mich sehr gefreut hat, war auch das Fazit des Trainers von Oranienburg Andreas Nagel, der uns eine sehr gute Leistung attestierte und die Vorteile auch im körperlichen und dynamischen Bereich zum Schluss sah.

Daher Kompliment an die Jungs und nächste Woche geht es weiter.

Pflichtaufgabe mit Rekordergebnis mehr als erfüllt!

Am 05.05.2018 ging es für die U12 zum Tabellenletzten der TuS Sachsenhausen. Natürlich wollten wir hier nichts anbrennen lassen und das Ergebnis aus der Hinserie (6:3) etwas besser gestalten.

Bereits nach ein paar Minuten zeigte sich, dass der Gegner mit unserer Spielweise komplett überfordert war. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das gegnerische Tor zu und das Spiel fand nur in der gegnerischen Hälfte statt. Wenn man etwas bemängelt kann, dann nur die schlechte Chancenverwertung. So war der Gastgeber mit dem Halbzeitergebnis von 11:0 noch mehr als gut bedient. In Halbzeit zwei wechselten wir mehrfach durch, jedoch auch mit neuem Spielsystem knüpften wir da an, wo wir in Halbzeit eins aufgehört haben. So stand am Ende ein 24:1 für uns auf der Habenseite und somit insgesamt 23 Punkte und 81:29 Tore in der Landesliga. Und das als jüngerer Jahrgang!!!!!!

Ein entspanntes Spiel für alle, jedoch bringt so ein Spiel die Jungs fußballerisch nicht wirklich weiter. Aber hier stand als Resümee fest, dass es für die Jungs auch mal schön war, nicht jede Woche immer an ihre Grenzen gegen ältere Mannschaften zu gehen. Jetzt folgt eine zweiwöchige Pause, mit ein paar Freundschaftsspielen und dann kommt die nächste top Mannschaft der Oranienburg FC zum nächsten Punktspiel zu uns.

Bis dahin heißt es weiter, trainieren, trainieren, trainieren und den Schwung hoffentlich mit zum nächsten Punktspiel mitzunehmen.

27.04.2018 – Spielbericht D1 / U 12 gegen Wittstock U 13 - 4:0

Am Freitag ging es in das 115 km entfernt gelegene Wittstock zu einem sehr wichtigen Auswärtsspiel für uns. Nach 1,5 Stunden Fahrzeit erwartete uns ein hoch motivierter und schwer zu spielender Gegner.

Zwar gewann man das Hinspiel mit 7:0, jedoch war dieser Gegner sehr unangenehm zu spielen und eigentlich in der Tabelle viel zu weit unten angesiedelt. Das kampfbetonte Spiel des Gastgebers und der nicht gerade „englische Rasen“ waren Gift für uns und unsere Spielweise. Auch hatten wir mit dem Ausfall unserer kompletten Innenverteidigung erst einmal das Problem diese Lücke zu schließen.

Trotz einer schnellen Führung, bereits in der zweiten Minute, lief das Spiel irgendwie an uns vorbei. Unkonzentriertheiten und zu wenig Zugriff auf den Gegner in den Zweikämpfen, schlechtes Passspiel und mangelnde, mal wieder, Chancenverwertung brachten uns fast in Rückstand und manchmal in große Not. So konnten wir zum Glück mit dieser Führung in die Kabine, In Halbzeit 2 und einem Donnerwetter in der Kabine, fanden die Jungs im Anschluss endlich wieder zu ihrem gewohnt schnellen und laufintensiven Passspiel zurück und zwangsweise wurden die Chancen mehr und größer. Nach zwei wunderschönen Kombinationen gingen wir dann auch verdient mit 3:0 in Führung. Wir gewannen unsere Zweikämpfe und läuferisch hatte uns der Gegner Mitte der zweiten Halbzeit auch nichts mehr entgegen zu setzen. So lief das Spiel dann auch nur noch in eine Richtung, nämlich auf das Tor von Wittstock. Zum Schluss gewannen wir, auch in der Höhe, verdient mit 4:0 bei einem Gegner, wo sich noch einige schwer tun werden.

Mit nun 20 Punkten aus 13 Spielen, 57:28 Toren und Platz 5 sind wir mehr als im Soll mit dieser jungen Truppe und haben eigentlich nichts mehr mit dem Abstieg aus der Landesliga (obwohl rechnerisch noch möglich) zu tun. Jetzt geht es drum vielleicht noch besser zu sein als vor zwei Jahren und mit ein bisschen Glück werden wir noch Platz 4 angreifen.

Fazit: Es ist toll zu sehen, dass die Jungs auch an einem nicht so guten Tag es mittlerweile fertigbringen, mal so ein „dreckiges“ Spiel zu gewinnen. Jeder kämpft für den anderen und es wird niemals aufgegeben. Auch ein Charakterzug, was wir Trainer den Jungs für ihr gesamtes Leben einfach vermitteln wollen.

Danke bisher für eine tolle Saison mit vielen schönen fußballerischen und charakterlichen Highlights für uns Trainer.

Nächste Woche geht es gegen den Tabellenletzten nach Sachsenhausen.

21.04.2018 - Spielbericht MSV Neuruppin 2:3

Am 11 Spieltag erwarteten wir einen Leckerbissen bei uns auf der Bieselheide. Zu Gast war die U13 und ungeschlagener Tabellenführer der Landesliga Nord, des MSV Neuruppin.

Nach den zuletzt sehr guten Leistungen waren wir gespannt, wie unsere junge Truppe gegen den haushohen Favoriten bestehen kann. Mit diversen Auswahlspielern und fast 100 Toren im Gepäck, war dies ein fast nicht zu erklommener Berg, aber wir Trainer hatten uns ein paar Dinge in taktischer und spielerischer Seite einfallen lassen. Natürlich hatten wir die Hoffnung, dass die Jungs diese Anspruchsvollen Vorgaben auch erfüllen konnten. Vorne weg gesagt, sie haben das mehr als umgesetzt und wir Trainer sind darauf total stolz!!!!

Was man dem Tabellenführer in Sachen Taktik, Technik, Herz, Einsatzwillen und Teamgeist entgegen setzte war mehr als eindrucksvoll. Es zeigt uns Trainer aber auch, dass 6 Jahre konsequente Arbeit auch belohnt werden, mit solchen Spielen.

In Halbzeit 1 waren wir die eindeutig spielbestimmende Mannschaft und ließen keine einzige Torchance zu und kreierten selber genügend um zwei Spiele zu gewinnen. Neuruppin schaffte es so gut wie gar nicht über die Mittellinie zu kommen. Wir zeigten mannschaftlich eine sehr kompakte Spielweise und gaben dem Gegner nie die Chance ihre spielerischen Fähigkeiten auszuspielen. Immer wieder waren wir schneller am Ball, doppelten in den Zweikämpfen und zogen unser Spiel gnadenlos durch. Das einzige was wir vergaßen und da zeigte sich der kleine Unterschied zwischen einer U12 und einer U13, dass wir zu fahrlässig mit den Chancen umgingen, was sich noch rächen sollte. So ging man mit einem unverdienten (von unserer Sicht) 0:0 in die Halbzeitpause.

Wer jetzt dachte, dass wir in Halbzeit 2 nachlassen würden und uns Neuruppin läuferisch überrennt, der wurde eines Besseren belehrt. Natürlich versuchte nun Neuruppin konsequenter nach vorne zu spielen und ihre individuelle Klasse zu zeigen, jedoch viel das 0:1 eigentlich aus dem nichts. Dennoch kämpften und spielten unsere Jungs weiter nach vorne. Das Tempo und die Intensität war für eine U12 schon enorm und uns gelang der mehr als verdiente 1:1 Ausgleich. Leider gerieten wir durch zwei Unachtsamkeiten auf einmal wieder mit 1:3 in Rückstand (dies waren die einzigen Chancen von Neuruppin). Noch einmal kamen wir auf 2:3 heran und hatten zwei riesen Chancen auf den Ausgleich, welche wir aber leider nicht nutzten.

So verloren wir dieses klasse Spiel leider mehr als unglücklich, jedoch waren Trainer und Fans mehr als zufrieden mit dem Auftritt und der Spielweise dieser tollen Truppe. Spielerisch und läuferisch war das wieder einmal ein großer Schritt nach vorne in der Entwicklung.

Jetzt geht es nächste Woche nach Wittstock zu einem enorm wichtigen Spiel, wo wir uns eigentlich vorzeitig die Klasse sichern können. Auf geht´s!!!!!

Spielbericht D1 Punktspiel gegen Forst Borgsdorf 6:1

Am 11 Spieltag war unser Tabellennachbar aus Borgsdorf bei der U12 vom SVG zu Gast. Wir wollten unbedingt einen Sieg gegen die direkt hinter uns platzierten Borgsdorfer, damit wir uns weiter von den Abstiegsplätzen entfernen.

Mit ganz viel Selbstvertrauen vom Turnier letzte Woche in München und bei schönstem Fußballwetter, ließen wir von Anfang an keine Zweifel daran, wer heute dieses Spiel als Sieger verlassen wird. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das Tor von Borgsdorf, nur unsere Zielgenauigkeit ließ mal wieder etwas auf sich warten.

Nach vielen tollen Kombinationen stand es dann doch zur Halbzeit, mehr als verdient, 3:0 für uns. Wunderschön heraus gespielte Tore folgten dann auch in Halbzeit 2. Wir ließen, trotz vieler Wechsel, nicht nach und jetzt setzte sich auch unsere läuferische Überlegenheit weiter durch. So gewannen wir letztendlich hoch verdient und eigentlich mit 4-5 Toren zu niedrig, mit 6:1.

Damit können wir jetzt etwas entspannter in die nächsten Aufgaben gehen, da wir uns mit diesem Spiel wohl endgültig vom Abstieg hoffentlich verabschiedet haben.
Ein riesen Erfolg für diese junge Truppe und es zeigt uns allen mal wieder, dass Größe und Alter nicht immer bedeutet, dass man verliert. Es ist toll zu sehen, wie die Jungs trotz ihrer körperlichen Defizite versuchen, Spielsituationen spielerisch zu lösen und dieses auch immer besser wird.

Jetzt freuen wir uns auf unseren nächsten Gegner. Es kommt der Spitzenreiter MSV Neuruppin. Und wir geben uns noch lange nicht geschlagen und können an einem guten Tag vielleicht die Überraschung vollbringen.

Trainer
D1 Junioren Claus Pohl

Die U12 – D1 des SV Glienicke bei der „Bayern Trophy“ in München

Am Karfreitag war es endlich soweit. Die U12 des SV Glienicke war mal wieder außerhalb unseres Reviers unterwegs, um zu testen, wie weit wir fußballerisch mit Vereinen aus anderen Städten mithalten können. Daher führte uns unser Weg dieses Mal in die Landeshauptstadt von Bayern, nach München.

Dort traten wir bei der „Bayern Trophy“, organisiert durch die Agentur „Euro Sportring“, zu einem international besetzten Osterturnier an. Insgesamt umfasste dieses Turnier mehr als 100 Mannschaften von der U9 bis zur U17. Die Teilnehmer kamen aus allen Ländern Europas.

Nachdem die 600 km geschafft waren, wollten wir es uns natürlich an diesem Tag nicht nehmen lassen, bevor wir unser Quartier bezogen, für viele Jungs die wahre Kultstätte in München zu besuchen. Also ging es zuerst in den Fußballtempel des FC Bayern München, der Allianz Arena. Neben dem Besuch des FC Bayern Museums stand auch eine persönliche Stadionführung auf dem Programm. Hier konnten die Jungs sehen, was es heißt als Profi Fußball zu spielen. Schwer beeindruckt und die Hände voll Souvenirs aus dem Fanshop ging es nach über 2 Stunden weiter zu unserem Hostel zum einchecken. Es folgten dann noch die Mannschaftssitzung als Vorbereitung auf das morgige Turnier.

Turniertag 1 - Samstag:

In Markt Schwaben wollten wir nun allen zeigen, wer der SV Glienicke ist. Als erstes mussten wir aber ein paar kleine Probleme bewältigen. Der kurzfristig verletzungsbedingte Ausfall von zwei Spielern sowie komplett anderer Fußballregel wie bei uns in Brandenburg, mussten erst einmal in unsere Überlegungen mit aufgenommen werden. So mussten unsere Jungs das erste Mal in ihrem kurzen fußballerischen Leben mit Abseits spielen und mal wieder auf Rasen! Vorweg, es klappte hervorragend und dies sollte im Turnierverlauf für uns dann auch kein Problem darstellen.

Unsere Gegner erhielten wir nun auch und wir fanden es total spannend was uns da erwartet.

So spielten wir in der Vorrunde gegen Mannschaften aus Österreich, Belgien, Dänemark sowie dem Gastgeber aus Deutschland. Wow!!! Es konnte also losgehen.

Spiel 1 gegen die Mannschaft aus Österreich:

Eine ganz fein ausgebildete Mannschaft erwartete uns da gleich mal zum Auftakt. Gegen die technisch, taktisch und super quirlig aufgestellte Mannschaft brauchten wir ca. 10 Minuten um uns an dieses Niveau anzunähern. Danach hatten wir das Spiel aber zu 100 % im Griff und es lief eine Angriffswelle nach der nächsten auf das Tor der Österreicher. Leider brachten wir es nicht fertig den Ball im Tor unter zu bringen. Also, wie in Corduba 1978, endete dieses Spiel etwas ernüchternd für uns Trainer mit 0:0.

Spiel 2 gegen den Gastgeber aus Markt Schwaben:

Hier zeigten wir neben unserem dominanten Spiel endlich auch, dass wir Tore schießen können. In einer einseitigen Partie gewannen wir schließlich mehr als verdient mit 3:0

Spiel 3 gegen die Mannschaft aus Belgien:

Ein klasse Spiel von beiden Mannschaften. Gegen die körperlich sehr robusten und spielerisch sehr guten Belgier mussten wir unser ganzes Können zeigen und auch abrufen, um dieses Spiel zu gewinnen. Nach einem schnell vergebenen Elfmeter, gerieten wir recht früh mit 0:1 in Rückstand. Aber unsere tolle Moral und der Wille dieses Spiel unbedingt zu drehen, brachte uns letztendlich auf die Siegerstraße. So gingen wir mit 2:1 als Sieger vom Platz und einem breiten Grinsen, da wir mit diesem Sieg ganz nah vor dem Erreichen des Gruppensieges standen. Unvorstellbar, aber dies war die Aufgabe für Tag 2.

Turniertag 2 – Ostersonntag:

Spiel 4 gegen die Mannschaft aus Dänemark:

Nach der tollen Ausgangsposition, welche wir uns nach Tag 1 geschaffen hatten, wollten wir gegen die Dänen den Sack zu machen. Und so gingen wir auch in dieses Spiel. Frühes attackieren in der gegnerischen Hälfte brachte uns den Erfolg. Spielerisch mit feinem Fußball „spielten“ wir uns einen verdienten 2:0 Erfolg heraus. Damit war geschafft, was keiner geglaubt und wir Trainer aber gehofft hatten: E N D S P I E L für die Jungs des kleinen SV Glienicke!

Endspiel gegen die Mannschaft aus der Slowakei:

Im Endspiel trafen wir auf den großen Favoriten aus der Slowakei. Die Jungs spielten einen hervorragenden Ball in der Vorrunde und hatten bis zum Endspiel kein Gegentreffer zugelassen und alles gewonnen. Aber was soll es, sagten wir uns. Wir sind der SVG!!!! Also die Taktik war klar. Früh stören, Ball halten und versuchen das Tor zu machen. Was unsere Jungs in den darauffolgenden ersten 10 Minuten spielten, war schon toll und beeindruckend! Die Slowaken fanden nicht zu ihrem Spiel und man ließ den Gegner überhaupt nicht über die Mittellinie kommen. Jedoch man vergaß das Tor zu schießen und so kam es wie es kommen musste. Herausragend gespielte drei Konter (was auch die einzigen Chancen waren), brachten uns ins Hintertreffen und dies konnten wir auch mit unserem Treffer zum 1:3 nicht mehr einholen. Trotzdem war es ein tolles Spiel, was uns auch die gegnerischen Trainer sagten.

So endetet dieses international besetzte Turnier mit einem hervorragenden Platz 2 der U12 vom SV Glienicke Nordbahn. Wir haben uns gegen Mannschaften aus Österreich, Dänemark, Belgien, Italien, Frankreich und Deutschland sensationell geschlagen und sind mega Stolz, was die Kinder erreicht haben und vor allem wie man den SV Glienicke sowie ihre Gemeinde vertreten hat in der Ferne!!!!

Danke an alle Beteiligten für dieses erlebnisreiche Wochenende und man sieht sich beim nächsten Turnier auf Usedom!!!

Für die neue Saison würden wir uns auch weiterhin auf leistungsorientierte Landesliga Spieler in diesem Jahrgang ( 2006 ) freuen, wenn ihr euch uns anschließen wollt.

Trainer U12 Junioren

Claus Pohl, Axel Herrmann, Michael Blum

Spielbericht Punktspiel Pritzwalk 1:2

Nach dem tollen Auftakt ging es eine Woche später nach Pritzwalk, dem Tabellenvierten der Landesliga Nord. In der Hinrunde wurde dieses Spiel 2:3 verloren und man hatte sich vorgenommen, dieses mal nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Wobei wir hier auf einen ganz anderen Gegner wie in der Vorwoche trafen.

Leider wurde das Spiel mit 1:2 verloren, wobei man den Jungs eigentlich kein Vorwurf machen kann, außer, dass man die ersten 10 Minuten noch auf der Autobahn im Tiefschlaf sich anscheinend befand. Und diese 10 Minuten reichten Pritzwalk um uns zu schlagen.

Bei bitter kalten Temperaturen und einem komplett gefrorenen Rasen/Sandplatz, hätte man dieses Spiel eigentlich nicht anpfeifen dürfen und es kam unserer Spielweise, mit dem leider falschen Fußwerkzeug, auch nicht wirklich entgegen. Nachdem wir, nach den bereits genannten 10 Minuten, schnell 2:0 zurück gelegen hatten, bekamen wir im Anschluss das Spiel immer besser in den Griff und mussten leider auch mit sehr merkwürdigen Schiedsrichterentscheidungen, diesen Rückstand lange hinterher laufen.

Erst in der zweiten Halbzeit konnten wir endlich eine unserer sehr vielen guten Torchancen nutzen, jedoch reichte es einfach nicht mehr, noch den Ausgleich zu erzielen.

Fazit:

Eigentlich hätte dieses Spiel keinen Sieger verdient, hat uns jedoch heute auch gezeigt, dass wir mit den Mannschaften, welche vor uns platziert sind, definitiv mithalten können. Heute hat das nötige Glück etwas gefehlt, was beim nächsten Spiel gegen Borgsdorf dann hoffentlich wieder uns anlachen wird.

Jetzt geht es erst einmal an Ostern zu unserem großen intern. Turnier nach München ( Champions Trophy ) und danach beginnt die Vorbereitung auf das nächste Punktspiel. Allen Mannschaften ein shcönes Osterfest!!!

Eure D1 Junioren ( U 12 ).

Spielbericht Punktspiel Hennigsdorf / Ergebnis 18:0

Am 10.03.2018 mussten wir zu unserem letzten Vorrundenspiel nach Hennigsdorf. Auf Grund der Tabellenkonstellation, war dies ein unheimlich wichtiges Spiel für uns, den mit einem Sieg konnten wir den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter vergrößern.

Nach den guten Vorbereitungsspielen hofften wir Trainer, dass die Jungs die gezeigten Leistungen auch in diesem Punktspiel so abrufen können. Und was wir zu sehen bekamen, war ein großartiges Fußballspiel. Hennigsdorf wurde förmlich an die Wand gespielt und hatte nicht den Hauch einer Chance. Tempo, Passgenauigkeit, Spielfreude und den unbedingten Willen das Spiel zu gewinnen, war an diesem Tag einfach so groß, dass man auch in der Höhe, verdient dieses Spiel mit 18:0 gewann.

Man muss nochmal sagen, dass wir uns hier in der Landesliga befinden und dort solche Ergebnisse nicht dem normalen Alltag angehören. Auch daran kann man sehen, was an diesem Tag für eine Leistung abgerufen wurde. Ein wunderbarer Auftakt und wir kommen unserem Ziel näher als jüngerer Jahrgang nicht abzusteigen.

Bericht Vorbereitung Rückrunde:

Ab Anfang Dezember war es dann soweit, die spielfreie Winterzeit hatte uns wieder. Auf Grund des recht milden Wetters jedoch, konnten wir auch weiterhin draußen unser Training durchführen, mit einigen Einheiten in der Halle. Wir spielten in der Vorbereitung auf die Rückrunde ein paar sehr gut besetzte Hallenturniere, Leistungsvergleiche und Freundschaftsspiele, damit die Zeit bis zum ersten Punktspiel nicht zu lange war und jeder mal in den Genuss kam auch zu spielen.

Hier ein kurzer Überblick über die Ergebnisse:

Hallenturniere:

Borsigwalde = Platz 3
Eisenhüttenstadt = Platz 2
SV Glienicke = Platz 1
Victoria Seelow = Platz 4

Freundschaftsspiele:

Leistungsvergleich

SV Glienicke = Platz 3
Lübars = 9:2
Victoria Seelow = 11:0
BSC Rehberge = 12:0
Brieselang = 8:2

In den vielen intensiven Trainingseinheiten in dieser Zeit haben wir es hoffentlich geschafft uns spielerisch weiter an das Niveau der Landesliga im älteren Jahrgang heran zu tasten und freuen uns auf viele Highlights in der Rückrunde. Unser erstes Ziel, den Nichtabstieg, werden wir hoffentlich so schnell wie möglich erreichen um auch frühzeitig mit der Planung der nächsten Saison zu beginnen. Ziel ist es ein sicheren Mittelfeldplatz zu erreichen und das wäre mit der jungen Truppe ein riesen Erfolg.

Leistungsvergleich der D Junioren, 7. Januar 2018

Ein Tag nach unserem Hallenturnier, traf man sich nochmal mit ein paar ausgewählten Mannschaften zu einem echten Leistungsvergleich im Freien.

Starke Mannschaften spielten 1x20 Minuten jeder gegen jeden!

Teilnehmer waren die U12 Teams von Borsigwalde, SC Staaken, Viktoria Berlin, Bergisch Gladbach und dem SVG.

Spannende und tolle Spiele wurden den Zuschauern gezeigt. Hätten wir von Anfang an so konsequent gespielt wie die letzten beiden Spielen, wäre sogar vielleicht noch eine bessere Platzierung drin gewesen. Dennoch sind wir zufrieden mit den gezeigten Leistungen und die Jungs sind an ihre Leistungsgrenze, durch den gestrigen Tag, gegangen an diesem Tag. Auch hier haben wir wieder Werbung für den SVG gemacht und uns in einige Notizbücher von renommierten Vereinen gespielt.
Claus Pohl, Trainer 1. D-Junioren

Platzierungen:

1. SC Borsigwalde
2. FC Viktoria 1889
3. SV Glienicke Nordbahn
4. SC Staaken 1919
5. Bergisch Gladbach

Ergebnisse:

SV Glienicke Nordbahn - SC Staaken 1919 0 : 0
SC Borsigwalde - Bergisch Gladbach 09 1 : 0
FC Viktoria 1889 - SV Glienicke Nordbahn 2 : 0
Bergisch Gladbach - 09 SC Staaken 1919 0 : 0
FC Viktoria 1889 - SC Borsigwalde 0 : 1
Bergisch Gladbach 09 - SV Glienicke Nordbahn 0 : 0
SC Staaken 1919 - FC Viktoria 1889 0 : 0
SV Glienicke Nordbahn - SC Borsigwalde 2 : 1
FC Viktoria 1889 - Bergisch Gladbach 09 2 : 0
SC Borsigwalde - SC Staaken 1919 2 : 0

2. Glienicker Wintercup der D Junioren

Am 06. Januar 2018 trafen sich insgesamt 10 Mannschaften zu unserem eigenen, sportlich sehr gut besetzten Hallenturnier in Glienicke.

So kamen z.B. Mannschaften wie der HSC Hannover, Bergisch Gladbach und LOK Leipzig unserer Einladung nach. Vervollständigt wurde das Turnier, mit nicht weniger schlechteren Mannschaften, wie Borsgiwalde, Seelow, 1 FC Frankfurt/Oder, FSV Bernau und Viktoria 89 aus Berlin. Auch die D Junioren vom SV Glienicke stellten, als Veranstalter, 2 Mannschaften.

Drei Vollbesetzte Tribünen sorgten für den verdienten Rahmen und die Zuschauer haben ihr Kommen, das wurde uns immer wieder bestätigt, nicht bereut. Das Turnier hielt sportlich genau das, was wir Trainer der D1 uns erhofft hatten. Tolle Kombinationen, technisch sehr feiner Fußball und Spannung bis zum Schluss. Wir wollten uns messen mit den Besten und schauen was dabei raus kommt. Und das Ergebnis war phänomenal für die Jungs.

Nach spannenden Vorrundenspielen, wo man sich nichts schenkte, konnte Team 1 vom SVG sich als Tabellenzweiter für das Halbfinale qualifizieren. Team 2 spielte trotz guter Leistungen und viel Pech ihre Platzierungsspiele in der Hauptrunde.

In ihrem Platzierungsspiel konnte Team 2 ebenfalls gewinnen und belegte damit Platz 9 in dem Turnier.

Für Team 1 stand LOK Leipzig im Halbfinale auf dem Plan und diese Aufgabe wurde souverän mit 2:1 gemeistert.

Somit kam es zum Endspiel gegen Viktoria 89, eines der Besten Teams im Berliner Raum und wir konnten uns für das 1:5 in der Vorrunde revanchieren. Nach der normalen Spielzeit und viel Leidenschaft auf beiden Seiten, stand es 1:1 und das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Nach den 6 Schützen durfte dann der SVG jubeln und gewann damit dieses sehr anspruchsvolle Turnier in eigener Halle. Eine tolle Leistung der Truppe und viel sportliche Werbung für den Jugendbereich des SVG. Uns hat es gezeigt, dass durch konsequentes gezieltes Training, Freude und Leidenschaft der Kinder, man auch in so einem „kleinen“ Verein große Dinge erzielen kann. Wir sind stolz auf diese Truppe!

Für alle Besucher unserer Homepage, kommt mit Euren Kindern und seit Teil dieses Erfolges!
Claus Pohl, Trainer 1. D-Junioren

Die Platzierungen:

1. SV Glienicke Nordbahn 1
2. FC Viktoria 1889
3. 1 FC Lok Leipzig
4. HSC Hannover
5. FSV Bernau
6. 1 FC Frankfurt Oder
7. Bergisch Gladbach 09
8. SC Borsigwalde
9. SV Glienicke Nordbahn 2
10. SV Victoria Seelow

Ergebnisse Vorrunde:

SV Glienicke Nordbahn - FC Viktoria 1889 1 : 5
SV Glienicke Nordbahn - HSC Hannover 2 : 1
SV Victoria Seelow - Bergisch Gladbach 09 0 : 3
SC Borsigwalde - 1. FC Lok Leipzig 1 : 2
1. FC Frankfurt Oder - SV Glienicke Nordbahn 0 : 3
FSV Bernau - SV Glienicke Nordbahn 4 : 1
Bergisch Gladbach 09 - FC Viktoria 1889 2 : 2
1. FC Lok Leipzig - HSC Hannover 0 : 3
1. FC Frankfurt Oder - SV Victoria Seelow 3 : 2
FSV Bernau - SC Borsigwalde 3 : 2
Bergisch Gladbach 09 - SV Glienicke Nordbahn 1 : 1
1. FC Lok Leipzig - SV Glienicke Nordbahn 5 : 2
FC Viktoria 1889 - 1. FC Frankfurt Oder 8 : 0
HSC Hannover - FSV Bernau 2 : 2

SV Glienicke Nordbahn - SV Victoria Seelow 7 : 0
SV Glienicke Nordbahn - SC Borsigwalde 0 : 4
1. FC Frankfurt Oder - Bergisch Gladbach 09 2 : 1
FSV Bernau - 1. FC Lok Leipzig 1 : 3
SV Victoria Seelow - FC Viktoria 1889 0 : 6
SC Borsigwalde - HSC Hannover 1 : 6

Ergebnisse Finalrunde:

FC Viktoria 1889 - HSC Hannover 3 : 1
SV Glienicke Nordbahn - 1. FC Lok Leipzig 2 : 1
SV Victoria Seelow - SV Glienicke Nordbahn 1 : 2
Bergisch Gladbach 09 - SC Borsigwalde 2 : 1
1. FC Frankfurt Oder - FSV Bernau 1 : 2
HSC Hannover - 1. FC Lok Leipzig 2 : 3
FC Viktoria 1889 SV Glienicke Nordbahn 3 : 4

Zusammenfassung der D1 Landesliga Saison 2017/2018 bis zur Winterpause

Wie bereits vor zwei Jahren, mussten wir auch dieses Jahr wieder als U12 in der Landesliga gegen die älteren Jahrgänge der U 13 antreten. Das warf im Vorfeld wieder viele sportliche Fragen auf, wie z.B.
- Wie geht man das an
- Was möchte man den Kindern im Laufe des Jahres vermitteln und beibringen
- Welche Ziele haben wir Trainer und die Kinder selber
- Welche Ziele hat der Verein
Darüber zerbrachen wir uns Trainer im Juli dieses Jahres, als wir in einer großen Sichtung die Mannschaft zusammenstellten, in vielen gemeinsamen Treffen die Köpfe. Schnell hatten wir Trainer ein sportliches Konzept zusammengestellt, die auf Erfahrung der letzten Jahre sich stützte. Klar war aber auch, es wird wieder eine Mammut Aufgabe und es wird viel Fleiß und Willen aller benötigen um dieses umzusetzen. Und hier möchte ich schon einmal vorwegnehmen, die Jungs haben das bisher, wenn auch manchmal mit kleinen Rückschlägen verbunden, wirklich hervorragend umgesetzt. Also, was hatten wir vor?
- Wir mussten den Nachteil des jüngeren Jahrgangs (2 x 2007 + 9 x 2006 ) spielerisch kompensieren
- Unser Training war auf viel laufintensives Spiel in Verbindung mit gleichzeitigen technischen Aspekten in Verbindung zu bringen.
- Schnelles, direktes und spielerisches Training wurde sehr intensiviert.
- Wir mussten es hinbekommen, dass die Jungs sich auch körperlich mit fairen Mitteln zu wehren wussten.

Kommen wir zu den Fakten und zum Verlauf der Saison.

Da standen wir nun in der letzten August Woche zu unserer jährlichen Vorbereitungswoche. Die Jungs waren wie immer ungeduldig und heiß in das neue Fußballjahr zu starten. Jedoch manches war auf einmal anders, wie die Jahre zuvor. Wir hatten auf einmal einen Kader von 15 Kinder davon 2 Torhüter und wir waren 3 Trainer. Schon kamen die ersten Fragen: Es spielen doch nur 8 Kinder, warum 2 Torhüter etc. Aha, es machte also bereits an diesem Tag bei den Jungs klick, 15 Kinder – 8 Kinder die spielen = 7 Kinder die nicht spielen 😊. Wir befanden uns also ab der ersten Stunde im Leistungsprinzip angekommen. Und das war den Kindern sofort klar, wobei dies bis heute nicht zu negativen Auswirkungen führte wie Gruppenbildung etc., sondern nur dazu, dass die Kinder sich untereinander immer mehr gegenseitig versuchen besser zu machen. Also Punkt 1 war abgehackt für uns Trainer – Verbesserung jedes einzelnen durch eine Konkurrenzsituation innerhalb der Mannschaft, jedoch auf freundschaftlicher Basis. Nach dieser sehr intensiven Woche mit insgesamt 10 Trainingseinheiten und 3 Freundschaftsspielen on Top, waren wir Trainer und auch die Jungs, obwohl kaputt, sehr zufrieden. Jedoch wussten wir immer noch nicht wirklich wo wir standen, konnten es aber erahnen. Und so waren wir sehr erwartungsfroh und gespannt wie wir in die Saison kommen. Und so ging es bereits eine Woche später los mit unserem, ersten Punktspiel.

Unser Saisonverlauf:

1 Punktspiel zu Hause gegen Pritzwalk 2:3

Jetzt war es also soweit. Pritzwalk war unser erster Gast in der Landesliga Saison. Sie waren bereits letztes Jahr unser größter Konkurrent und man muss wirklich sagen, eine ganz starke Truppe. Auf ungewohnt großem Feld und längerer Spielzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit erheblich körperlichen Vorteilen für den Gegner. In dieser Phase der Saison waren wir einfach noch nicht bereit, dieses voll mit unserem technischen Spiel auszugleichen und wir verloren etwas unglücklich 2:3. Schade, aber es war die erste Lerneinheit und die Jungs wussten nun was auf sie zukommt in der Liga. Trotzdem kein Vorwurf, da es das erste Spiel war und ein unentschieden eigentlich auch machbar und gerecht gewesen wäre.
Torfolge: 0:1 / 1:1 Marvin / 1:2 / 2:2 Fabian / 2:3

2 Punktspiel auswärts gegen Borgsdorf 1:1

Nach der Auftaktniederlage wollten wir Wiedergutmachung und nahmen uns vor, die verlorenen Punkte uns an diesem Wochenende wieder zu holen. Leider brauchten wir auch gegen diesen unangenehmen Gegner wieder 10 Minuten um ins Spiel zu kommen. Danach hatten wir das Spiel aber im Griff und wir ließen eigentlich keine Chancen vom Gegner zu. Jedoch war an diesem Tag unser Sturm nicht anwesend und so spielte sich das Spiel überwiegend im Mittelfeld ab, mit gefühlten 88 % Ballbesitz. Wie so oft gehen solche Spiele dann unentschieden aus und so war es dann auch. Kein schönes Spiel, aber wenigstens nahmen wir 1 Punkt gegen einen direkten Konkurrenten mit nach Hause.
Torfolge: 0:1 / 1:1 Marvin

U13 Turnier am Werbelinsee über ein ganzes Wochenende. Platz 3!

Eigentlich hatten wir dieses Turnier als weiteres Highlight zur Teambildung ausgewählt. Dies wurde natürlich auch voll erreicht, jedoch was für uns Trainer aus sportlicher Sicht dazu gekommen ist, hätten wir so nicht gedacht. In einem wirklich sehr guten U13 Turnier, trafen wir als U12 Jahrgang auf einmal auf Gegner, die uns körperlich (manche Kinder würden auch locker als Trainer durchgehen) weit überlegen waren. In jedem Spiel waren wir mindestens 1 Kopf kleiner und eigentlich immer körperlich unterlegen.
Aber schau an, unsere Jungs wussten sich zu wehren! Nicht nur dass wir vieles spielerisch super lösten (wir gehörten mit Abstand zu den besten spielerischen Mannschaften), wir haben uns auch nichts im Zweikampf gefallen lassen. Sie merkten, dass man mithalten kann gegen die großen und jeder kämpfte und ackerte für den anderen.
Wir Trainer denken, dass wir uns hier eine Menge Selbstvertrauen und körperliche Härte für die Saison geholt haben und das war sportlich für uns ganz entscheidend.
Wir beendeten das Turnier auf Platz 3 von insgesamt 20 Mannschaften mit nur einem Gegentor (Eigentor) und einer Niederlage bei insgesamt 8 Spielen. Als Gegner hatten wir 2 Verbandsliga Mannschaften U13 aus Berlin sowie den Tabellenführer der Landesliga West Brandenburg und diverse Landesliga Mannschaften aus Berlin. Natürlich alles U13 Mannschaften.
Also ein rund um super Turnier für uns.

3 Punktspiel zu Hause gegen Wittstock 7:0

Mit dem Rückenwind vom Werbelinsee, mussten wir uns nun gegen Wittstock messen. Auch Wittstock stand in der Tabelle unten mit drin und es war schon einmal für alle ein 6 Punkte Spiel. Nach Problemen mit der Platzbelegung, spielten wir auf unserem alten Platz an der Schule und wir entfachten an diesem Tag ein Feuerwerk an Spielfreude und Entschlossenheit ab. Obwohl wir 7:0 gewannen, muss man diesem Gegner ein Kompliment machen, denn dieses Ergebnis sagt nichts über den Leistungsstand dieser Mannschaft aus. Körperlich sehr stark und auch in der Offensive sehr stark. Jedoch wäre es an diesem Tag für jede Mannschaft schwer gewesen uns zu schlagen. Tolle schnelle Kombinationen, Zweikampfstärke wie noch nicht gesehen und eiskalt vorm Tor gewannen wir letztendlich natürlich mehr als verdient. Diese 3 Punkte waren super wichtig und uns allen viel ein Stein vom Herzen. Wir Trainer konnten sehen, dass wir es spielerisch schaffen können, die körperlichen Defizite auszugleichen und ab sofort waren wir voll angekommen in der Landesliga.
Torschützen: 3 x Fabian / 1 x Marvin / 1 x Marco / 1 x Felix / 1 x Leon

4 Punktspiel auswärts gegen Neuruppin 1:6

Mit 4 Punkten im Gepäck ging es zum haushohen Ligafavoriten nach Neuruppin. Natürlich hatten wir ein wenig gehofft dort was zu holen, jedoch konnten wir den Ausfall von drei wichtigen Stammspieler an diesem Tag einfach nicht kompensieren. Man versuchte zwar alles, ging sogar mit 1:0 in Führung, aber dann setzte sich einfach die ältere und auch an diesem Tag bessere Mannschaft aus Neuruppin mehr als verdient gegen uns durch, auch wenn das Ergebnis um 2-3 Tore zu hoch ausgefallen ist. Also Mund abwichen und weiter ging es. Die Traurigkeit durften die Jungs dann am nächsten Training sich aus den Beinen laufen und sie wollten es einfach wieder nur gut machen, obwohl sie eigentlich ja nix falsch gemacht haben. Daran sah man aber auch, wie sehr die Jungs diese Saison leben und unbedingt das Beste versuchen daraus zu holen.

2 Pokalrunde gegen den Spitzenreiter der Landesliga Ost Preußen Eberswalde 3:2

Tja, was soll man über so ein Spiel und noch besser, über solch einen Gegner schreiben. Zuerst zum sportlichen. Wir gewannen dieses Spiel sportlich in einer überragenden Manier gegen einen eigentlich übermächtigen Gegner 3:2. Verloren haben wir es aber, weil wir Trainer einen Wechselfehler, auf Grund einer Verletzung eines Kindes, leider aus Unwissenheit vollzogen haben. Sportlich korrekt – menschlich gesehen, na ja, da muss sich jeder sein eigenes Urteil drüber bilden!
Trotz eines schnellen 0:2 Rückstandes zum Anfang des Spiels, kämpften und spielten wir uns zurück und gewann nach tollen und schönen Kombinationen gegen einen sichtlich überforderten und unfairen Gegner total verdient mit 3:2.
Warum überfordert, die sind doch ungeschlagener Tabellenführer? Überfordert, weil man es anscheinend nicht gewohnt war, dass es auch Fußballmannschaften gibt, die sich nicht alles gefallen lassen von möchte gern „Spitzenmannschaften“. Auch wir Trainer wussten nicht und waren mehr als schockiert, dass Kinder in diesem Alter schon so eine Art zu spielen drauf haben können inkl. Ihrer Art sich sehr verbal gegenüber anderen Kindern und Erwachsener auszudrücken. Das was diese Mannschaft von Preußen verkörpert, kennen wir von diesem sonst so fairem Verein so nicht und das möchten wir auch klar abgrenzen. Diese Mannschaft inklusiv ihrer sehr „sportlich fairen“ Betreuer an diesem Tag – Trainer nenne ich das mal nicht, sollte sich ein Beispiel an ihrer D2 nehmen. Menschlich und spielerisch ist diese Mannschaft der D1 um längen voraus, auch wenn sie vielleicht nach den Ergebnissen so nicht dasteht. Was im Nachgang zu diesem Spiel alles geschrieben und gesagt wurde seitens dieser Mannschaft über uns Trainer und Kinder, ist unterste Schublade und entspricht nicht annähernd der Wahrheit. Man sollte einfach nicht mit Steinen werfen, wenn man selber im Glashaus sitzt – diesen Rat sollten sich diese Leute mal zu Herzen nehmen. Konsequenzen gegen Trainerkollegen zu fordern, ohne Hintergrundwissen, auf Schiedsrichter nach dem Spiel einzureden, obwohl dieser sein zweites Spiel gepfiffen hat und Dinge im Spielberichtsbogen notieren zu lassen, welche auch hier nicht der Wahrheit – und da gibt es genug anderer Zeugen – entspricht, ist für uns grob unsportlich und gegen solche Leute sollte der Verband eigentlich vorgehen. Für uns Trainer ist das Thema D1 Preußen Eberswalde erledigt und man kann dieser Mannschaft/Kinder nur wünschen sich diese groben Unsportlichkeiten der offiziellen dieser Mannschaft nicht anzunehmen. Beruhigend war nur für uns und hat uns in unserer Meinung auch darin bestätigt, dass uns das selbe von anderen Trainern aus anderen Mannschaften aus deren Staffel so bestätigt wurde. Wir wahren die moralischen Sieger und das zählt, trotz viel Traurigkeit unserer Kinder, für uns am meisten. Und das könnt ihr uns nicht mehr wegnehmen!

5 Punktspiel zu Hause gegen Sachsenhausen 6:3

Nach dem tollen Pokalspiel und der riesen Enttäuschung über die Niederlage am grünen Tisch, ging es im Ligaalltag weiter. Und wieder kam ein direkter Konkurrent zu uns auf die Bieselheide. Wir wollten und mussten heute gewinnen und so konzentriert gingen wir das Spiel auch an. Nach tollen Kombinationen und wunderschön heraus gespielten Toren, lagen wir zur Halbzeit mehr als verdient mit 3:0 in Front. Auch wenn wir Trainer in der Halbzeit die Jungs warnten, dass es nochmal 30 Minuten sind und wir um die Gefährlichkeit von den hohen Bällen wussten, stand es auf einmal 3:3. Nach einem gehörigen Donnerwetter von uns Trainer von draußen, nahmen die Jungs dann aber wieder ihr Herz in die Hand und besannen sich auf das was sie können – Fußball spielen. Nach 40 Minuten ging die Post dann wieder Richtung Tor von Sachsenhausen ab und wir gewannen auch in der Höhe verdient mit 6:3. Puh, das war knapp und hat uns Trainer wieder ein paar graue Haare gekostet. Aber toll, damit hatten wir 7 Punkte aus 5 Spielen. Also alles im grünen Bereich.
Torschützen: 5 x Marco / 1 x Fynn

6 Punktspiel auswärts gegen Oranienburg 3:3

Nach dem tollen Pokalspiel und der riesen Enttäuschung über die Niederlage am grünen Tisch, ging es im Ligaalltag weiter. Und wieder kam ein direkter Konkurrent zu uns auf die Bieselheide. Wir wollten und mussten heute gewinnen und so konzentriert gingen wir das Spiel auch an. Nach tollen Kombinationen und wunderschön heraus gespielten Toren, lagen wir zur Halbzeit mehr als verdient mit 3:0 in Front. Auch wenn wir Trainer in der Halbzeit die Jungs warnten, dass es nochmal 30 Minuten sind und wir um die Gefährlichkeit von den hohen Bällen wussten, stand es auf einmal 3:3. Nach einem gehörigen Donnerwetter von uns Trainer von draußen, nahmen die Jungs dann aber wieder ihr Herz in die Hand und besannen sich auf das was sie können – Fußball spielen. Nach 40 Minuten ging die Post dann wieder Richtung Tor von Sachsenhausen ab und wir gewannen auch in der Höhe verdient mit 6:3. Puh, das war knapp und hat uns Trainer wieder ein paar graue Haare gekostet. Aber toll, damit hatten wir 7 Punkte aus 5 Spielen. Also alles im grünen Bereich.
Torschützen: 5 x Marco / 1 x Fynn

7 Punktspiel auswärts gegen Birkenwerder 2:3

An diesem Tag dachte wohl jeder, so, nach so einem tollen Spiel letzte Woche kann uns heute ja nix passieren und die nächsten Punkte sind fest eingeplant. Und dann das! Das mit Abstand schlechteste Saisonspiel gegen unseren Angstgegner und unnötig verlorene drei Punkte. Trotz 2:1 Führung und eigentlich der besseren Spielanlage konnten wir diese Niederlage nicht verhindern. Warum? Weil es Kinder sind und eben keine Maschinen. Na klar muss man in solch einem Spiel als Gewinner vom Platz gehen, aber sowas passiert auch großen Mannschaften aus der Bundesliga. Eben ein Tag zum in die Tonne treten. Wir könnten jetzt das Spiel analysieren und was wir alles falsch gemacht haben, aber das würde, glaube ich, hier den Rahmen sprengen. Und die Jungs wussten sofort was sie falsch gemacht haben und das wird ihnen auch so nicht mehr passieren. Darauf sollte man es auch beruhen lassen.
Torfolge: 0:1 / 1:1 Lennard / 2:1 Fabian / 2:2 / 2:3

8 Punktspiel zu Hause gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Perleberg 4:3

Genau wie viele letzte Woche dachten wir gewinnen, so dachten jetzt viele, hoffentlich verlieren wir nicht so hoch. Aber wir Trainer wissen, zu was unsere Jungs im Stande sind, wenn sie zu 100% konzentriert und gierig sind. Das der Gegner mal wieder körperlich uns überlegen war und der Torschützenkönig aus Perleberg kommt, wir dem Gegner drei Tore schenken, weil sie wahrscheinlich eine so lange Anreise hatten, all das machte den Jungs nichts aus. Sie zogen knallhart und kompromisslos ihr Ding durch. Hohe Laufbereitschaft, schnelles Umschaltspiel, knallhart geführte Zweikämpfe, technisch fast fehlerfrei und eiskalt vorm Tor, dass waren unsere Jungs heute. Da gab es nach drei Torwartfehlern keine Schuldzuweisungen und alle wollten das dieser Sieg als Heilmittel dafür gilt. Eine tolle Moral und es zeigt uns Trainer, dass da was Tolles zusammengewachsen ist. Danke für dieses Spiel und den wunderschönen Abschluss für dieses Fußballjahr.
Torfolge: 0:1/1:1 Fabian/1:2/2:2 Marvin/2:3/3:3 Marvin/4:3 Marvin

Was bleibt als bisheriges Fazit bevor wir im März nächsten Jahres in die Rückrunde gehen werden?

11 Punkte und 26:22 Tore. Platz 5 in der Tabelle. Pokal sportlich ein Zeichen gesetzt und der moralische Sieger. Nach den Zahlen sind wir voll im Soll. Natürlich hätten es auch 16 Punkte sein müssen inkl. Platz 3, aber das sind alles nackte Zahlen. Was uns Trainer aber viel mehr interessiert, wie entwickeln sich die Kinder, sportlich, sozial, menschlich. Und da müssen wir wirklich sagen, Hut ab vor der Leistung, was die Kids bis heute geleistet haben. Hohe Trainingsbeteiligung, konzentriertes Arbeiten, super Kameradschaft, Respekt untereinander auch für die Auswechselspieler und ganz viel Freude für die schönste Nebensache der Welt. Wir Trainer sagen Euch heute schon, dass wird noch besser und ihr werdet noch staunen zu was die Jungs noch im Stande sind zu leisten.
Jetzt möchten wir Trainer uns bei allen nochmals bedanken für diese tolle Hinserie und sehen, nach einem schönen Weihnachtsfest, einer spannenden Rückrunde entgegen. Bis dahin wird noch viel Schweiß fliesen in der Vorbereitung, aber dann hoffen wir und die Jungs, allen Fans eine genauso schöne Fußballzeit zu bescheren.

In diesem Sinne „Schöne Weihnachten allen“

Euer Trainer Team

Sponsoren
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz